Aktuelles


Neuer Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.

Carl-Friedrich Busch ist der neue Landesvorsitzende des Landesverbandes Kreis  Herzogtum Lauenburg e.V.
Carl-Friedrich Busch ist der neue Landesvorsitzende des Landesverbandes Kreis Herzogtum Lauenburg e.V.

Auf der Vorsitzendenkonferenz und der Kreisdelegiertentagung des Kreisverbandes haben die Mitglieder einstimmig beschlossen, aus dem Landesverband Schleswig Holstein auszutreten und einen eigenen Landesverband zu gründen. Am 19. März im Dörpshuus von Krummesse wurde dann einstimmig die erstellte Satzung beschlossen und der Landesvorstand gewählt.Neuer Landesvorsitzender des Landesver- bandes, „Kreis Herzogtum Lauenburg e. V.“, wurde Carl-Friedrich Busch aus Niendorf bei Berkenthin. Mit der Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Lübeck und der Zuerkennung der Gemeinnützigkeit durch das zuständige Finanzamt und den einstimmigem Votum wurde dann der Antrag an den Bundesvorstand auf Eigenständigkeit gestellt.
Auf der Bundesvorstandssitzung am 15. April wurde dem Antragsbegehren des Kreisverbandes stattgegeben und der neue Landesverband, „Kreis Herzgt Lbg e. V.“ im Kyffhäuserbund als 17. Landesverband aufgenommen.
Der Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg hat 516 Mitglieder, die sich in 14 Kameradschaften vor Ort im Kreisgebiet verteilen.
Aus dem Landesverband Schleswig-Holstein ist die Kyffhäuserkameradschaft Oldenburg in den neuen Landesverband gewechselt. Die stärkste Kameradschaft mit 146 Mitgliedern ist die KK Güster mit ihren Vorsitzenden Holger P. Reimer, der zugleich stellvertretender Landesvorsitzender und Referent für Presse und Öffentlichkeit im neuen Landesverband ist.
Der Kyffhäuserbund und somit auch der LV Kreis Herzgt Lbg e.V. bekennt sich zu der im Grundgesetz der Bundesrepublik verankerten Staatsauffassung und zur freiheitlichen demokratischen Staatsform, in der Verpflichtung zur Heimat und zum Vaterland, zum Deutschen Volk und seiner Geschichte, in bewährter Tradition zur Pflichterfüllung und achtet die Symbole der Bundesrepublik Deutschland und anderer Staaten und ihrer Kulturen. Er tritt ein für ein freies Deutschland, für die Gemeinschaft freier Völker und für Volksverständigung. Bekennt sich auch zu helfender Tat aus kameradschaftlicher und sozialer Verpflichtung. Sie ist besonders darauf gerichtet, Mitglieder und auch anderer Personen  selbstlos zu unterstützen, die auf Grund ihres Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Vordergründig pflegt der Kyffhäuserbund den Sport und insbesondere das sportliche Schießen sowie der Durchführung von Wettkämpfen und anderen Veranstaltungen geselliger Art. So gibt es zum Beispiel im sportlichen Schießen die Kameradschaft-, Landes- und Bundesmeisterschaften, Pokal- und Vergleichsschießen. Bei den allgemeinen Schießtagen haben die Mitglieder die Möglichkeit durch gestaffelte Leistungen Schießauszeichnungen zu erwerben. Auch das soziale kommt bei den Kyff- häusern zum Tragen. Frauen und Familienarbeit im kreativen Sinne und Förderung der Jugendarbeit im Sinne des selbstlosen Dienstes für die Gemeinschaft sowie Sammlungen für wohltätige Zwecke sind nur einige der Aufgaben, die sich der Landesverband auf die Fahne geschrieben hat.
Bei Interesse einer Mitgliedschaft, kann der Kontakt über die am 01. Mai 2016 freigeschaltete Internetseite des Landesverbandes, oder der ört- lichen Kameradschaft hergestellt werden. Sachkundeprüfung und Ausbildung zum Erwerb von Sportgeräten, das sind die Waffen der Sportschützen, für den Schießsport, werden durch den Landesverband Kreis Herzogtum Lauenburg e. V. an den Wochenenden mehrmals im Jahr angeboten. Kommen Sie zu uns und werden Sie Mitglied.


Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Berlin

Am 23.04.16 fand in den Räumen bei der KK Marienfelde die Jahreshauptversammlung des LV Berlin statt. Vor den Delegierten und Gästen konnte der Landesvorsitzende Kamerad Wolfram Mandry eine überwiegend positive Bilanz für 2015 ziehen. Einziger Wermutstropfen war wiederum der Rückgang der Mitgliederzahlen. Nach teilweise kontroverser Diskussion um interne Probleme verlief die Versammlung aber harmonisch und in geregelten Bahnen. Dafür gilt dem Versammlungsleiter Kamerad Peter Wilfert von der KK Staaken ein großes Lob. Diesmal standen auch wieder die Wahlen zum Vorstand des LV auf dem Programm. Mit großer Zustimmung wurde Kamerad Wolfram Mandry von der KK Gesundbrunnen zum Landesvorsitzenden wiedergewählt. Stellvertretender Landesvorsitzender wurde Kamerad Heiko Leistner von der KK Alexander und Schatzmeister Kamerad Michael Geerdts von der KK Henning von Tresckow. Neu im Amt sind auch der Referent für Reservistenarbeit Kamerad Ulrich Hesse und Kamerad Dietrich Knüppel als Referent für Soziales/Frauen, beide von der KK Henning von Tresckow. Großen Raum nahm der Tagesordnungspunkt Ehrungen ein.
Kameradin Ursula Stalla wurde nach 20jähriger erfolgreicher Arbeit im Landesvorstand verabschiedet und mit der höchsten Auszeichnung des Kyffhäuserbundes, dem Eichenlaub zum Verdienstkreuz I. Klasse am schwarz/weißen Band geehrt und vom Landesvorstand mit einem Bildband zum Abschied und in Vorgriff auf ihren 90. Geburtstag geehrt. Kamerad Gerhard Risse wurde für seine langjährigen Verdienste mit dem Kyffhäuser-Verdienstorden geehrt. Für ihre Verdienste um den Kyffhäuserbund konnten Kamerad Ulrich Hesse mit dem KVK II. Klasse und Kamerad Heiko Leistner mit dem KVK I.Klasse gehrt werden. Der Kamerad Lutz Abel von der KK Henning von Tresckow wurde für seine Treue zum Kyffhäuserbund mit der 10jährigen Treuenadel geehrt.
An dieser Stelle sei auch nochmals den Kameradinnen und Kameraden der KK Marienfelde für ihre Gastfreundschaft und ihre gute Bewirtung während der Versammlung und in der Pause.


Wolfram Mandry
Landesvorsitzender

Impressionen


Neue Kyffhäuser-Kameradschaft in Dresden

Die Kameradinnen und Kameraden der neu gegründeten Kyffhäuserkameradschaft Dresden.
Die Kameradinnen und Kameraden der neu gegründeten Kyffhäuserkameradschaft Dresden.

Erstmals seit 1945 hat sich wieder eine Kyffhäuser-Kameradschaft in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden gegründet. Bereits am 15.08.2015 wurde die Kameradschaft von Kamerad Gerald Bombach und sieben weiteren Mitgliedern gegründet und am 29.02.2016 wurde die Kyffhäuser-Kameradschaft Dresden e.V. ins zuständige Amtsregister eingetragen. Derzeit hat die Kameradschaft 12 Kameradinnen und Kameraden. Ziel ist es einen Kyffhäuser Landesverband Sachsen zu gründen, denn derzeitig hat sich die Kameradschaft dem LV Sachsen/Anhalt angeschlossen.

Am 16.04.2016 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden zu ihrer ersten ordentlichen Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung). In einem neuen Verein gibt es noch viel zu regeln. So war es wichtig feste Schießzeiten abzusprechen, damit auch jedes Mitglied die Möglichkeit hat den Schießsport auszuüben. Außerdem wurde über die Kleiderordnung und die Wahl eines Vereinslokals gesprochen. Anschließend wurden noch Termine abgesprochen, wie z.B. die Pfingstwanderung und die Weihnachtsfeier. In gemütlicher Runde klang der Abend bei Grillwurst und einem Bierchen aus.
Der Vorsitzende Kamerad Gerald Bombach bittet alle Kameradinnen und Kameraden, welche ihn bei der Suche nach Unterlagen über den Kyffhäuser Landesverband Sachsen bis 1943 unterstützen können um Hilfe.

 

Kontakt:
Kyffhäuser Kameradschaft Dresden
Gerald Bombach
Gerald13@gmx.de
Telefon 0176/41724347


Durch Kamerad Wolfram Mandry konnten schon erste Unterlagen der Existenz des ehemaligen LV Sachsen übergeben werden.

Wolfram Mandry
Bundespressereferent-Ost