Herzlich Willkommen beim Kyffhäuserbund

Der Kyffhäuserbund ist ein demokratischer Volksbund mit über 200jähriger Tradition. Jeder unbescholtene Bürger, der die Ziele des Bundes anerkennt und sich zum Grundgesetz bekennt, kann Mitglied werden.

Der Kyffhäuserbund betreibt aktive Reservistenarbeit, fördert den Sport und insbesondere das Sportschießen. Er ist auf Bundesebene als schießsportreibender Verband anerkannt. mehr...


Der Kyffhäuserbund e.V. im Überblick



TRADITION HAT ZUKUNFT


Aus der sozialen Schützenbruderschaft in Wangerin (Pommern) im Gründungsjahr 1786, die sich um Kriegsversehrte, Witwen und Waisen kümmerte, hat sich heute ein moderner, gemeinnützig anerkannter Kyffhäuserbund e.V. entwickelt.

30.000 Mitglieder fördern Tradition, Kultur, Soziales, Denkmalschutz, Schießsport mit Schulungsseminare, Musik, Jugend-, Frauen- und Reservistenarbeit.

 

mehr lesen




SCHIESSSPORT


Der Kyffhäuserbund ist mit rund 20.000 Sportschützen als schießsporttreibender 
Verband anerkannt, führt mehrtägige
 Waffen-Sachkunde- und Fortbildungslehrgänge durch.


Beim Schießsport können sich Kinder (bis 12 Jahre Lichtpunktschießen), Jugendliche (ab 12 Jahre Luftgewehr) und Erwachsene in einzelnen Disziplinen bis zu den Bundesmeisterschaften 
qualifizieren.

 

 

mehr lesen




SOZIALES ENGAGEMENT


Soziales Engagement spielt eine wichtige Rolle beim Kyffhäuserbund. Es werden Haussammlungen für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., die Tschernobyl-Hilfe*, Betreuung von Mitgliedern und die Bereitstellung von Freiplätzen in zwei Erholungspensionen aus Mitteln eigener Sozialwerke unterstützt.

*(z.B. Bild: KK Grüsselbach - Fussballspiel: Tschernobylkinder gegen Grüsselbacher Kinder)

 

mehr lesen





KYFFHÄUSERFRAUEN


Seit 1951 beleben Frauengruppen den Kyffhäuserbund, deren größte Aufgaben die Hilfe für den Nächsten, Traditionspflege, Geselligkeit, Schießsport und der Zusammenhalt vielseitiger Aktivitäten in den Kameradschaften ist. Die Kyffhäuserfrauen verkörpern unser freiheitlich rechtliches Gemeinwesen, helfen mit ihrem karitativen Wirken* auch die soziale Gerechtigkeit, den Frieden innerhalb Deutschlands zu sichern und richten ihre Hoffnung dabei auf eine friedliche Zukunft in einem geeinten Europa.

*(z.B. Bild: KK Dithmarschen - Aktion "Geschenke im Schuhkarton")

 

mehr lesen




KYFFHÄUSERJUGEND


Jugendarbeit wird im Kyffhäuserbund großgeschrieben. Alle Mitglieder bis 21 Jahre werden zunächst in der Kyffhäuserjugend betreut, die sich speziell um die Belange der jungen Mitglieder kümmert.
 Die Aktivitäten der Ortsgruppen, Kreis- und Landesverbände beschränken sich bei weitem nicht auf das Sportschießen, sondern hier werden vielfältige Programme angeboten.
Von A wie Auslandsfahrt bis Z wie Zeltlager ist alles dabei.

 

 

 


mehr lesen




DENKMALSCHUTZ


Viele Kyffhäuser Kameradschaften - darunter auch zahlreiche Jugendgruppen - pflegen und schützen ehrenamtlich diese Kriegsdenkmäler* mit den dazugehörenden Grünanlagen oder haben Patenschaften zur Betreuung von Grabstätten ausländischer Kriegsgefangenen, die vor und während der Kriegsjahre in ihren Gemeinden starben. Denkmäler oder Steinkreuze werden fachmännisch gereinigt und auch neu beschriftet. 

*(z.B. Bild: KK Köhlen - Sanierung des Ehrenmals)

 

 

 

 

mehr lesen




Aktuelles


Trubel bei der 120-Jahrfeier des Kyffhäuserdenkmals

4100 Besucher zeigten sich am 18. und 19. Juni 2016 begeistert

120 Jahre nach Einweihung des Kyffhäuserdenkmals begann auf den Ringterrassen am 18. Juni 2016 eine Festwoche mit vielen Attraktivitäten. Der Kyffhäuserbund e.V. - mit dem Bundesvorstand, den Landesvorsitzenden (bzw. deren Vertreter/innen) und dem Bundesvorstand der Kyffhäuserjugend e.V. - legte am Eröffnungstag, nach einer Tagung im Hotel „Kaiserhof“ in Kelbra, einen Kranz in der Turmhalle des Denkmals nieder. Bei der festlichen Abschlussfeier am 25. Juni 2016 dankte Thüringens Ministerpräsident, Bodo Ramelow, dem Präsidenten des Kyffhäuserbundes e.V., Heinz Ganz, für das vielseitige soziale, sportliche und kulturelle Engagement des Volksbundes.

 

 

mehr lesen

 


Gedenken an Henning von Tresckow

Gedenkrede von Generalleutnant Pfeffer
Gedenkrede von Generalleutnant Pfeffer

Berlin/Geltow Am 21. Juli fand die diesjährige Gedenkveranstaltung zu Ehren von Generalmajor Henning von Tresckow aus der Widerstandsbewegung vom 20. Juli 1944 statt. Ort war wie schon in den vergangenen Jahren die Henning von Tresckow Kaserne in Geltow bei Potsdam, dem Sitz des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr. Die Kyffhäuser Kameradschaft Henning von Tresckow im LV Berlin nahm mit vier Kameraden auf Einladung von Generalleutnant Pfeffer, Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr teil.

 

mehr lesen >>


Wir und die Anderen


Dieter Schütte, Bundespresse-Referent/ Nord

Kyffhäuserbund e.V. – „Wir und die Anderen.“

Mit dieser Serie stellt der „Kyffhäuser“ befreundete Verbände vor, die mit dem Kyffhäuserbund e.V. zusammenarbeiten.

Im zweiten Teil: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Rund 200 Kyffhäuser Kameradschaften des Kyffhäuserbundes e.V. unterstützen bundesweit den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Staat und die Kommunen u.a. bei: Gedenkveranstaltungen am Volkstrauertag, Versöhnung ehemaliger Kriegsgegner, Haus- und Straßensammlungen zur Pflege der Kriegsgräberstätten.

Info: Wenn auch ihr Landesverband, ihre Kameradschaft intensiven Kontakt mit einem Verband/einer Institution hat, die das „Kyffhäuser-Magazin" vorstellen oder an dieser Stelle im Internet berichtet werden sollte, bitte E-Mail an: dieterschuette@gmx.de

 

mehr lesen



Foto: Wolfram Mandry
Foto: Wolfram Mandry

Hallo Kameradinnen und Kameraden,

heute gibt es die neuen Wissensfragen zum wunderschönen Dresden. Es fiel mir wieder schwer, nur zehn Fragen plus Bonus zu stellen. Ich kann nur jedem empfehlen einmal nach Dresden zu fahren um sich diese wunderschöne und vielfältige Stadt anzusehen.

Ein Tag reicht da nicht, mindestens drei bis vier Tage sollte man einplanen und günstige Übernachtungen gibt es auch, sogar im Zentrum.

Die Fragen zu den Städten scheinen bei Euch gut anzukommen, was die zahlreichen Teilnahmen beweisen. So auch zu München, was mich sehr gefreut hat. Diesmal also Dresden, bevor es dann beim nächsten Mal nach Köln geht und dann sage ich euch auch wie es in 2017 weitergeht.

 

Einsendeschluss ist diesmal der 15.Oktober 2016.

 

Hier geht`s zu den Fragen



Aufruf:


Suche ehemalige Soldaten/Familienangehörige des Gefangenenlagers Stalag Luft III für einen Dokumentarfilm.

Kontakt: johanna.dettmar@gmail.com



Die Landesverbände im Überblick


1. Baden-Württemberg
2. Berlin
3. Brandenburg
4. Bremen-Weser/Ems
5. Hessen
6. Niederelbe
7. Niedersachsen
8. Nordrhein
9. Oldenburger Kameradenbund
10. Rheinland-Pfalz
11. Sachsen-Anhalt
12. Schleswig-Holstein
13. Südhannover-Braunschweig
14. Thüringen
15. Westfalen-Lippe
16. Kreis Herzogtum Lauenburg



Letzte Aktualisierung: 20.08.2016